FANDOM


Kia Ora - Grüsse aus NeuseelandBearbeiten

Sobald das neue Puzzle erscheint, beginne ich entweder mit einem Global Shake (Seitenkette) oder mit einem Global Wiggle. Nachdem das beste Ergebnis erreicht ist, fange ich noch einmal von vorn an (Ctrl R) um zu sehen, von welchem Ausgangspunkt ich am besten weiterkommen werde.

Seit einiger Zeit ist mir bewusst, dass ich meistens wie folgt vorgehe: - ehe ich mit dem ersten Shake oder Wiggle anfange, mache ich einen Linksklick auf eine Seitenkette (siehe auch Aminosäuren) die entweder verbogen, gekrümmt oder jedenfalls nicht bestens aussieht, sie dann festhalte und per Hand so gerade wie möglich ziehe, sodass sie keine Krümmung mehr aufzeigt. Danach gibt es dann ein Global Wiggle und ein Global Shake. Mit etwas Erfahrung lassen sich später die richtigen Seitenketten aussuchen.

Nach jedem Arbeitsgang aktiviere ich immer Global Wiggle und warte so lange, zwischen 2 Sekunden und 1 Minute, bis ich sicher bin, dass der höchst mögliche Punktestand erreicht wurde, ehe ich dann zum nächsten Schritt übergehe, dem Global Shake.

Als nächstes ziehe ich dann am Rückgrat des Proteins, und zwar so: - zuerst ein Linksklick auf einen ganz beliebigen Punkt des Rückgrats, festhalten, und diesen dann ein paar Sekunden lang in die weiße Fläche ziehen, entweder vom Protein weg oder zu ihm hin oder auch in andere beliebige Richtungen, bis sich etwas bewegt. Dabei musst du sofort den Mausbutton loslassen und das Protein sich von allein bewegen lassen. Hat es nicht geklappt, versuch es noch einmal woanders hinzuziehen, oder dreh das Protein herum, bis eine Stelle gefunden wird, die alles von allein in Bewegung setzt. Sollte das wieder nicht funktionieren, versuch es nochmals aus einem anderen Blickwinkel. Mach das so lange, bis das Protein entweder von allein aufhört sich zu bewegen oder es aus der Form geraten ist. Generell ist es besser, nicht zu weit zu gehen und nur in dem Fall zu empfehlen, wenn keine Punkte mehr zu holen sind oder um bewirken zu wollen, dass sich 2 Seitenketten bewegen. Danach dann gleich ein Global Wiggle.

Darauf folgt wieder ein Global Shake und ein Global Wiggle und das wiederhole ich dann so lange, bis nichts mehr geht. Ich befördere die meisten Puzzle in die Top 20 ohne dabei Gummibänder anlegen zu müssen. Das tue ich nur, wenn innerhalb des Rückgrats rotbraune Bereiche sichtbar sind. In dem Fall sperre ich alles mit Freeze, verbinde die rotbraunen Bereiche mit Gummibändern und entsperre nur dieselben Bereiche. Ich versuche ein Local Wiggle und wenn das nicht klappt, entsperre ich auch die benachbarten Teilstücke, um eine Verbesserung nochmals zu versuchen.

Manchmal greife ich in den Wiggle-Prozess ein, indem ich während des Vorgangs auf mehrere Seitenketten einmal oder auch zweimal kurz hintereinander mit dem linken Button klicke, um ihnen dabei zu helfen, sich in eine andere Lage zu bewegen. Ich suche mir so viele wie möglich dazu aus und zwar blindlings: - immer mindestens 3 verschiedene, entweder alle von einer Farbe, alle gelben oder blauen, oder eine Mischung, je nach Laune. Sollte dabei ein Punktanstieg herauskommen, ist es gut, ansonsten gehe ich erst einen Schritt zurück mit Undo, oder, sollten nach einigen Versuchen keine Pluspunkte vermerkt sein, kehre ich wieder zum bisher allerbesten Ergebnis mit Undo-Restore Very Best zurück. Ich kann da sitzen und das alles zehnmal wiederholen und beim zehnten Mal dann Erfolg haben und an anderen Spielern vorbeisausen, ohne das ich weiss, was da eigentlich passiert ist, bis der neue Rang ertönt. Mensch Leute, das ist ein Gefühl!

Neukonstruktionen mit Rebuild mache ich auf diese Weise: - ich sperre jeweils links und rechts von 2, 3 oder 4 aneinanderliegenden Segmenten eins ab, mache dann einen Rechtsklick auf diese Fläche, suche mir vom Auswahlmenü Rebuild aus und warte dann ein paar Sekunden, bis der Punktestand etwas neues anzeigt und das Teilstück besser angeordnet auszusehen scheint. Danach drücke ich den Stop-Button (oben links) und aktiviere Global Shake und Global Wiggle. MACH VON DEM UNDO- UND RESTORE BEST-BUTTON SO OFT WIE MÖGLICH GEBRAUCH.

Bearbeite dann als nächstes die braunen Flächen, die auch manchmal ein grünes Segment beinhalten. Sollte sich der Farbton der ganzen Fläche danach auf dunkelgrün umwandeln, hast du es ziemlich gut hinbekommen. Diese Methode kann dann an weiteren gleichartigen Stellen angewandt werden, nur nicht Shake und Wiggle vergessen.

So, damit ist das Allgemeine erläutert! Du musst dir diese Fähigkeiten selbst durch viel Übung mit den Werkzeugen beibringen und die Tips anderer ausprobieren. Versuch es mal in anderer Kombination um diejenige Sequenz zu finden, die deinen Punktestand aufbessert. Jeder hat seinen eigenen Stil, aber ich bleibe bei meinem hier beschriebenen Vorgang.

Aotearoa hat vor, diesen Artikel fortzusetzen.

Aotearoa ist zur Zeit in der Gruppe Richard Dawkins Foundation Mitglied und hatte zuvor die Freedom Folders geleitet.

Link zum Originaltext: Aotearoa's Suggested Method

(Anm. des Übersetzers: eine freie Übersetzung des Originaltexts mit Zustimmung von Aotearoa, letztes Update März 2009)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki